Tom Friess
Leiter VZ Deutschland
Krisenwährung

Warum Gold als Anlage nur bedingt taugt

Als Krisenwährung ist das Edelmetall noch immer gefragt: Der Ukraine-Konflikt hat den Goldpreis deutlich ansteigen lassen. Auf lange Sicht lassen sich mit Gold aber keine attraktiven Renditen erzielen.

Rendite

Mieteinnahmen oder Dividenden – was ist besser?

Aufgrund der gestiegenen Kaufpreise sind die Mietrenditen stark gesunken. Wohnimmobilien verlieren damit als Kapitalanlage an Attraktivität. Auch die Aktienkurse sind trotz der jüngsten Rückschläge kräftig gestiegen. Gilt für Aktien also das Gleiche?

Trügerische Renteninformation

Steuern und Sozialabgaben schmälern Renten

Viele Erwerbstätige verlassen sich auf die jährliche Renteninformation. Doch Vorsicht: Die dort angegebene Summe ist brutto. Netto fließt viel weniger aufs Konto.

Aktuell

Das muss man zur Geldpolitik der Notenbanken wissen

Die großen Notenbanken haben angefangen, die Zinsen schrittweise zu erhöhen. Doch sie verfügen über weitere Instrumente, um die Geldpolitik zu steuern.

vz news Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe online

Börse

Warum Bärenmärkte auch eine positive Seite haben

Zum ersten Mal seit der Finanzkrise vor 14 Jahren sind die Börsenkurse seit mehreren Monaten rückläufig. Das ist kein Grund zur Beunruhigung – im Gegenteil.

Geldanlage

Lassen Sie nicht zu, dass die Inflation Ihr Vermögen gefährdet

Die Teuerung wird zu einem hartnäckigen Problem. Wer als Sparer oder Anleger keine Maßnahmen ergreift, die den Verlust der Kaufkraft begrenzen, handelt fahrlässig.

Rente und Vermögen

Wie sichere ich meinen Ehepartner ab?

Ehepaare gehen oft davon aus, dass der hinterbliebene Partner genug Witwen- oder Witwerrente bekommt und Alleinerbe des Vermögens ist. Ohne Vorkehrungen ist dies allerdings nicht der Fall.

Nachlass

Hüten Sie sich vor Erbschleichern

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen das Vertrauen von Senioren missbrauchen. Wie Sie sich und ältere Angehörige vor Erbschleichern schützen.

Geldanlagen

"Die Anlage in Aktien ist kein Sprint"

Christine Bortenlänger, Chefin des Deutschen Aktieninstituts, über die Vorbehalte der Deutschen gegenüber Aktien und was die Politik tun könnte, um das Vertrauen der Bundesbürger in diese Anlageklasse zu stärken.

Nachhaltig anlegen

Gutes Gewissen und Rendite sind kein Widerspruch

Aus Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt und für soziale Belange möchten immer mehr Menschen ihr Geld nachhaltig anlegen. Eine neue VZ-Studie belegt: Das ist möglich, ohne Abstriche bei den Renditeaussichten hinnehmen zu müssen.

Börsen und Märkte
Marktreport Juli 2022

Die Märkte stehen vor einem Sommer der Zinserhöhungen

Der Euro ist zum US-Dollar und zum Schweizer Franken stark gefallen. Nun richten sich alle Augen auf die Zinsentscheide der Notenbanken und die weitere geopolitische Entwicklung. 

Top-Fonds

Aktuelle Empfehlung des VZ

Möchten Sie weltweit investieren? Das VZ hat die besten aktiven und nachhaltigen Fonds für Sie zusammengestellt.

Geldanlagen

Anlegen mit ETFs

Video von Tom Friess

Unser Angebot

Ruhestand planen mit dem VZ

Spätestens mit 55 sollten Sie beginnen, Ihren Ruhestand zu planen. Lassen Sie sich dabei am besten von erfahrenen Profis unterstützen.

Vermögensverwaltungsmandate

Wenn Sie Ihr Geld anlegen oder Ihr Vermögen verwalten lassen möchten, finden Sie beim VZ VermögensZentrum die passende Lösung.

Private Altersvorsorge

Beim VZ VermögensZentrum unterstützen wir Sie dabei, Ihre private Altersvorsorge bedarfs- und zukunftsgerecht aufzubauen.

Erben & Vererben

Die Nachlassexperten des VZ helfen Ihnen, Ihr Erbe im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten so aufzuteilen, wie Sie es wünschen.

Geldanlagen für Stiftungen

Immer mehr Stiftungsgründer und Stiftungsvorstände holen sich Rat bei unabhängigen Experten und spezialisierten Vermögensverwaltern.

Informieren Sie sich regelmäßig zu Ruhestand, Geldanlagen, Immobilien, Finanz- und Nachlassplanung.

Auszeichnungen

Vermögensverwalter des Jahres 2022

Das VZ ist Testsieger im Private Banking Test der Zeitschrift Euro.

Beste nachhaltige Vermögensverwaltung 2022

Das Institut für Vermögensaufbau und Euro haben das VZ zum Testsieger gekürt.

Auszeichnung der Fuchsbriefe

Das VZ erhält das Siegel Trusted Wealth Manager 2022.

Zertifizierung von Mandaten des VZ

Institut für Vermögensaufbau vergibt Gütesiegel mit 5 Sternen.

VZ-Mandat als nachhaltig ausgezeichnet

Das Fondsmandat wurde für seinen hohen ESG-Score mit 5 von 5 Bäumen ausgezeichnet.

Pressespiegel
WirtschaftsWoche, 12.06.2022

Von Kapitalerträgen leben – wie schaffe ich das?

Ein Leser möchte von Kapitalerträgen leben. Michael Huber erklärt, worauf man bei diesem Plan achten sollte, und rechnet vor, wie viel Grundkapital dafür nötig ist.

Handelsblatt, 20.05.2022

Günstig bewertete Indizes: Wo es Chancen gibt

Der DAX ist unterbewertet, und Anleger fragen sich, wie sie aktuell am besten davon profitieren können. Tom Friess rät, regelmäßig feste Beträge zu investieren.

Süddeutsche Zeitung, 14.05.2022

Das sollten Anleger über Sparpläne wissen

Warum sind ETF-Sparpläne so erfolgreich? Regelmäßiges Sparen ist besser, als zum Tiefpunkt einzusteigen. Tom Friess erklärt, woran das liegt.

SWR, 11.05.2022

Wohin mit unserem Geld?

In der Sendung "Betrifft" werden Menschen begleitet, die sich Sorgen um ihre Altersvorsorge machen. Michael Huber berät eine Kundin, ob sie ihre Privatrente beziehen oder das Kapital wählen und anlegen sollte.

Tipps

Bei der Produktauswahl achten wir auf niedrige Kosten. Das kommt unmittelbar Ihrer Rendite zugute.

Michael Müller
Ruhestandsexperte
Serie

Die größten Börsenmythen

Viele Menschen haben falsche Vorstellungen von der Börse und investieren falsch oder gar nicht. Das liegt auch daran, dass sich einige Mythen um die Börse ranken. Wir haben die bekanntesten Mythen untersucht und entlarvt.

Nachlass

Muss ich meine Kinder gleichbehandeln?

Es kann durchaus Gründe geben, einem Kind einen größeren Teil des Erbes zukommen zu lassen als einem anderen.

Private Altersvorsorge

Die Einkommenslücke im Alter wächst: Sorgen Sie jetzt vor!

Steigende Lebenserwartung, wachsende Gesundheitskosten, sinkende Renten – die Schere zwischen Einkünften und Finanzbedarf im Alter öffnet sich immer weiter. Darum müssen Sie möglichst früh vorsorgen.

Alterkapital

Reichen 500.000 Euro für einen sorgenfreien Ruhestand?

Mit einer halben Million Euro können Sie bis zum Lebensende auskommen. Damit das gelingt, müssen Sie die monatliche Entnahme allerdings geschickt planen. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt.