Wissen

Haben Sie Fragen zu Ihrem Ruhestand, Ihrer Altersvorsorge oder Ihren Geldanlagen? Möchten Sie Ihren Nachlass regeln oder haben Sie geerbt? Oder sind Sie an einer Immobilienverrentung, einer Stiftungsgründung oder an den besonderen Regelungen für Grenzgänger in der Schweiz interessiert? Unsere Wissensbeiträge liefern Ihnen wertvolle Antworten.

241 Resultate
Fachartikel

Im Ruhestand freiwillig krankenversichert

Wer die Voraussetzungen für die Aufnahme in die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) nicht erfüllt, kann sich bei einer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichern.

Weiterlesen
Fachartikel

Familienversicherung

Ehepartner sind häufig in der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei mitversichert.

Weiterlesen
Fachartikel

Top-Fonds

Möchten Sie weltweit investieren? Das VZ hat die besten aktiven und nachhaltigen Fonds für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen
Fachartikel

Richtig, sinnvoll und sicher Geld anlegen

Wer sein Geld langfristig sinnvoll und sicher anlegen möchte, muss einige Regeln beachten.

Weiterlesen
Fachartikel

Warum sind Schenkungen empfehlenswert?

Zu Lebzeiten können Sie mit Ihrem Vermögen machen, was sie möchten.

Weiterlesen
Fachartikel

Kann ich mir die Frührente leisten?

Fällt das Berufseinkommen vor dem Erreichen der Regelaltersgrenze weg, entsteht eine Einkommenslücke.

Weiterlesen
Fachartikel

Erbschaftssteuer optimieren

Wer sein Vermögen möglichst steueroptimiert innerhalb der Familie weitergeben möchte, sollte sich frühzeitig um seine Nachlassplanung kümmern.

Weiterlesen
Fachartikel

Lohnt es sich, wenn ich den Rentenbezug aufschiebe?

Wer noch nicht auf Rentenzahlungen angewiesen ist, bezieht seine gesetzliche Rente unter Umständen besser später.

Weiterlesen
Fachartikel

Vorruhestand: Wie kann ich vorzeitig aus dem Erwerbsleben aussteigen?

Die meisten Erwerbstätigen möchten nicht bis 67 arbeiten, sondern ein paar Jahre früher in Rente gehen.

Weiterlesen
Fachartikel

Risikobewertung: wichtige Fragen zu Ihrem Depot

Als Anleger sollten Sie Ihre Geldanlagen regelmäßig überprüfen: Kennen Sie Ihre Risikofähigkeit und -bereitschaft, Ihre Depotstruktur und Gebühren?

Weiterlesen
Fachartikel

Vorruhestand: Was kostet das?

Bereits mit 58 können Erwerbstätige den Vorruhestand gehen. Angesichts einer Rente mit 67 stellt sich die Frage, wie die fehlenden Erwerbsjahre die Höhe der Rente beeinflusst.

Weiterlesen
Fachartikel

Vermögen verschenkt und pflegebedürftig — was nun?

Auf Pflegebedürftige kommen hohe Kosten zu, besonders wenn sie in ein Pflegeheim müssen.

Weiterlesen
Fachartikel

Der schrittweise Ausstieg aus dem Erwerbsleben

Wer nicht plötzlich mit finanziellen Einbußen aus dem Erwerbsleben ausscheiden will, für den kommen vielleicht eine schrittweise Reduzierung auf eine Teilzeittätigkeit und der Bezug einer Teilrente in Frage.

Weiterlesen
Fachartikel

ETFs sind auch bei hohen Anlagesummen überlegen

Die Indexfonds werden vor allem Kleinanlegern empfohlen. Dabei sind ETFs auch bestens geeignet, um das Kapital von vermögenden Kunden zu vermehren.

Weiterlesen
Fachartikel

Die wichtigsten Schritte einer Depot-Analyse

Wer sein Depot jetzt fit macht, kann Risiken reduzieren und die künftige Rendite optimieren.

Weiterlesen
Fachartikel

Leibrente: Eine sichere Rente bis ans Lebensende

Leibrenten-Versicherte erhalten als Gegenleistung für einen meist einmaligen Betrag von der Versicherungsgesellschaft eine lebenslange Rente.

Weiterlesen
Fachartikel

Geldanlage besser ohne Schutz für die Hinterbliebenen

Anlageberater bieten oft Fonds- oder Sparprodukte an, die eine Komponente zur Absicherung der Hinterbliebenen enthalten.

Weiterlesen
Fachartikel

Gesetzliche Rente: Vorbezug und Aufschub

Wer vor der gesetzlichen Regelaltersgrenze in den Ruhestand geht, kann die gesetzliche Rente entsprechend früher beziehen.

Weiterlesen
Fachartikel

Lohnt sich eine Beratung auch bei "kleinen Vermögen"?

Viele glauben, dass Vermögensverwaltungen und -beratungen nur millionenschweren Klienten offen stehen.

Weiterlesen
Fachartikel

Vor- und Nachteile des Berliner Testaments

Eine einfache Möglichkeit, sich als Ehepartner gegenseitig stärker als gesetzlich vorgesehen abzusichern, ist das so genannte Berliner Testament.

Weiterlesen