Die Nachlassplanung rechtzeitig in die Wege leiten

Eine vorausschauende Nachlassplanung sorgt dafür, dass Ihr Vermögen Ihren Wünschen entsprechend weitergegeben wird. Dafür müssen Sie wichtige Entscheidungen treffen und die richtigen Maßnahmen einleiten: Ein Testament oder einen Erbvertrag verfassen, einen Testamentsvollstrecker einsetzen und die Aufteilung Ihrer Vermögenswerte klären, insbesondere Ihrer Immobilien. Diese Schritte sind anspruchsvoll und hängen von den geltenden güter- und erbrechtlichen sowie von den erbschaftssteuerlichen Vorschriften in Deutschland ab.

Damit Sie für sich und für Ihre Familien- und Vermögenssituation die beste Lösung finden, lohnt es sich, mit einem unabhängigen Nachlassexperten zu sprechen. Beim VZ VermögensZentrum beraten wir Sie zu Fragen der Erbschaftsplanung und unterstützen Sie bei der Umsetzung der nötigen Maßnahmen.

Wichtige Fragen zur Nachlassplanung

Begünstigung des Ehepartners

Wie kann ich meinen Partner begünstigen?

Möchten Sie Ihren Partner nach Ihrem Tod finanziell absichern und sich so gut wie möglich gegenseitig begünstigen? Wollen Sie sicherstellen, dass die Erbteilung in Ihrem Sinne durchgeführt wird? Dann sollten Sie Ihre Nachlassplanung frühzeitig angehen.

Welchen Anteil der Ehepartner am Nachlass des Verstorbenen erhält, hängt maßgeblich vom Güterstand, von den Familienverhältnissen und von der Zusammensetzung des ehelichen Vermögens ab. Lassen Sie sich von unseren unabhängigen Nachlassexperten beraten, damit Sie den Weg finden, der für Sie der Richtige ist.

Merkblatt: "Wie Sie Ihren Ehepartner optimal absichern"

Testament & Erbvertrag

Wie regle ich meinen Nachlass am besten?

Wie können Sie Ihren Lebenspartner bestmöglich absichern? Ist es möglich, eine Schenkung zu gewähren, ohne Erben zu benachteiligen? Verletzen Ihre Anordnungen oder Vermächtnisse womöglich gesetzliche Pflichtteile? Und haben Sie alle formellen Vorschriften für ein Testament oder einen Erbvertrag berücksichtigt?

Eine Nachlassplanung ist komplex und hat weitreichende Folgen, die häufig nur schwer abzusehen sind. Damit Sie Ihren Nachlass gemäß Ihren Wünschen und Vorstellungen planen und Ihre Möglichkeiten optimal ausschöpfen, sollten Sie mit einem Experten sprechen. Insbesondere wenn es mehrere Erben gibt oder das Vermögen groß ist, empfiehlt sich eine professionelle Nachlassplanung.

Merkblatt: "Nachlass: 10 häufige Fehler beim Vererben"

Testamentsvollstrecker

Welche Unterstützung bekommen meine Erben bei einer Erbteilung?

Überlegen Sie, ob Sie in Ihrem Testament einen Testamentsvollstrecker einsetzen sollen? Möchten Sie damit sicherstellen, dass Ihre Erben bei der Erbteilung fachkundig unterstützt werden? Besonders wenn Ihre Familien- oder Vermögensverhältnisse komplex sind oder Unstimmigkeiten unter den Erben zu erwarten sind, ist es ratsam, dass Sie einen unparteiischen "Dritten" als Testamentsvollstrecker beauftragen.

Die Testamentsvollstrecker des VZ VermögensZentrums sind erfahrene Nachlassexperten für erbrechtliche und finanzielle Angelegenheiten. Sie setzen Ihren "letzten Willen" aus dem Testament oder Erbvertrag um. Unsere Nachlassexperten stehen Ihnen als unabhängige Berater und persönliche Ansprechpartner zur Seite. Sie unterstützen Sie bei jedem Schritt – von der Entwicklung tragfähiger Nachlasslösungen bis zur Auflösung der Erbengemeinschaft.

Merkblatt: "Ein Testamentsvollstrecker entlastet Ihre Erben"

Schenkungen & Erbfolge

Soll ich zu Lebzeiten Schenkungen machen?

Möchten Sie einen Teil Ihres Vermögens schon zu Lebzeiten an Ihre Nachkommen weitergeben? Kennen Sie die Folgen einer vorweggenommenen Erbfolge? Oder möchten Sie prüfen, ob Ihre finanzielle Situation eine Schenkung zulässt und wie Sie steuerlich davon profitieren?

Über die Vor- und Nachteile einer Schenkung und einer vorweggenommenen Erbfolge informieren Sie die Nachlassexperten beim VZ VermögensZentrum. Sprechen Sie frühzeitig mit einem unserer unabhängigen Berater: So können Sie Ihr Erbe nach Ihren Wünschen aufteilen, Streit unter Ihren Nachkommen vermeiden und die Steuern für Ihre Erben optimieren.

Merkblatt: "Schenkung zu Lebzeiten: Vermögen sinnvoll weitergeben"

Nachlassplanung

Wie unterstützt mich das VZ bei der Planung meines Nachlasses?

Eine Nachlassplanung mit dem VZ VermögensZentrum läuft in fünf Schritten ab:

1. Ausgangslage bestimmen

Die Nachlassexperten des VZ VermögensZentrums informieren sich über Ihre persönliche Situation, vor allem über Ihre Familienkonstellation und Vermögensstruktur.

2. Status quo der Vermögenswerte bestimmen

Wir ermitteln, welche Vermögenswerte in den Nachlass fallen werden. Bei Ehepaaren wird jeder Vermögenswert der Frau, dem Mann oder dem gemeinsamen Vermögen zugeordnet.

3. Gesetzliche Aufteilung darlegen

Wir legen dar, wie Ihr Vermögen nach dem Gesetz oder gemäß bisheriger Anordnungen (Testament, Ehe- oder Erbvertrag) unter den Erben aufgeteilt wird. Außerdem zeigen wir die Pflichtteile der einzelnen Erben auf.

4. Gewünschte Aufteilung festlegen

Sie legen fest, wie Sie sich die Aufteilung wünschen. Unsere Nachlassexperten erarbeiten Lösungsvorschläge, wie sich diese Wünsche der künftigen Erblasser und Erben am besten umsetzen lassen.

5. Maßnahmen umsetzen

Wenn Sie sich für eine Lösung entschieden haben, werden die Maßnahmen umgesetzt. Dazu zählt das Aufsetzen eines Testaments, Ehe- oder Erbvertrags und gegebenenfalls die Bestimmung eines Testamentsvollstreckers.

Merkblatt: "Planen Sie Ihren Nachlass, bevor es dafür zu spät ist"

Diese Seite teilen