Erben & Vererben

Bei Schenkungen nicht nur die Steuern im Blick haben

Eine Schenkung zu Lebzeiten ist häufig sinnvoll, sollte jedoch gut geplant sein. Sonst drohen böse Überraschungen.

Dr. Tatjana Rosendorfer
Nachlassexpertin
Publiziert am
29. September 2023

Bei größeren Vermögen helfen Schenkungen, viel Geld vor dem Fiskus zu retten. Zwar werden Schenkungen genauso besteuert wie Erbschaften. Doch die Freibeträge können alle zehn Jahre neu genutzt werden.

Merkblatt

Schenkung zu Lebzeiten: Vermögen steueroptimiert weitergeben

Das Merkblatt zeigt auf, wie Sie mit Schenkungen Steuern sparen, worauf bei Immobilien zu achten ist und wie viel Geld Sie für sich behalten müssen.

Steuern zu sparen sollte aber nicht der einzige Gesichtspunkt sein. Schenkende müssen auch die eigene Absicherung im Auge behalten und abwägen. Folgende Hinweise können dabei helfen, eine gute Lösung zu finden:

Nicht zu früh handeln

Wer zu früh zu viel verschenkt, gefährdet seine Absicherung im Alter, weil das Kapital dann fehlen könnte. Wichtig: Schenkungen lassen sich nur in Ausnahmefällen wieder rückgängig machen.

Vorsicht beim Berliner Testament

Mit der Absicherung sollte man es nicht übertreiben. Viele Ehepaare verzichten auf eine Schenkung und entscheiden sich für ein Berliner Testament. Dabei setzen sie sich gegenseitig als Alleinerben ein und sichern sich so ab. Auf die Erben kommt später aber eine enorme Steuerbelastung zu. Die Tabelle unten zeigt, wie sich das auswirkt: Insgesamt fließen 243.750 Euro an das Finanzamt. Entscheidet sich das Paar stattdessen für eine Schenkung, fallen deutlich weniger Steuern an, egal wann der Erbfall eintritt.

Tipp: Schenkungen können dazu führen, dass staatliche Leistungen wie Bafög oder die beitragsfreie Familienkrankenversicherung gestrichen werden. Informieren Sie sich vorab!

Weitere Informationen

Im VZ Vermögens Zentrum erfahren Sie, wie Sie Ihr Vermögen steuerschonend übertragen und dabei viel Erbschafts- und Schenkungssteuer sparen. Lassen Sie sich erläutern, wie ein vernünftiger Mittelweg zwischen einer Schenkung und einer maximalen Absicherung aussehen kann. Sprechen Sie mit den Expertinnen und Experten des VZ: Vereinbaren Sie ein kostenfreies Gespräch im VZ in Ihrer Nähe.

Regelmäßig und kostenfrei informiert

Aktuelles zu Börsen und Märkten und das Wichtigste zur Altersvorsorge und Ruhestandsplanung: regelmäßig per E-Mail in Ihrem Postfach.

Anrede
* Pflichtfeld