Sparen bei der Geldanlage: Auf diese Gebühren sollten Sie achten

Ob wir wollen oder nicht: Geld anzulegen kostet Geld, aber nicht bei jedem Institut gleich viel. Anleger sollten auf die Kosten achten, damit diese die Rendite so wenig wie möglich schmälern.

Schon kleine Gebührenunterschiede machen sich wegen des Zinseszins-Effekts auf lange Sicht deutlich bemerkbar. Und in Zeiten niedriger Zinsen gilt es zu verhindern, dass es unterm Strich (nach Abzug der Steuer) nicht zu einer negativen Nettorendite kommt. Das Merkblatt zeigt Ihnen, welche Kosten bei der Geldanlage anfallen und wie Sie diese optimieren können.

Preis: kostenlos

Diese Seite teilen