VZ VermögensZentrum gehört zu den größten Vermögensverwaltern Deutschlands

Citywire, das Magazin für institutionelle Anleger, hat das VZ VermögensZentrum in die Top 50-Liste der Vermögensverwalter 2018 aufgenommen.

Citywire zeichnet jedes Jahr die 50 führenden Vermögensverwalter aus. Dabei wird besonderen Wert auf Unabhängigkeit gelegt. Die ausgezeichneten Vermögensverwalter sind frei von Produktvorgaben, berücksichtigen sämtliche am Markt erhältlichen Produkte und bieten ihren Kunden so das größtmögliche Universum an Anlageprodukten. Außerdem müssen sie bankenunabhängig sein, dürfen keinem übergeordneten Finanzdienstleister angehören und müssen eine eigene Vermögens- und Finanzportfolioverwaltung anbieten.

Für die Auswahl wendet Citywire ein dreistufiges Verfahren an. Im ersten Schritt wurden aus den Tausenden Finanzinstituten in Deutschland diejenigen selektiert, die über die sogenannte 32er-Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) verfügen. Nur mit dieser Lizenz können Kundengelder diskretionär verwaltet werden.

Aus diesem Kreis wurden die Häuser herausgesucht, die zusätzlich über eine Zulassung zur Finanzportfolioverwaltung verfügen. Diese Finanzdienstleister beraten ihre Kunden und treffen darüber hinaus auch Anlageentscheidungen für sie.

Aus dieser Liste von 460 Finanzdienstleistern wurden die Top 50 anhand der Höhe der Kundengelder bestimmt, da die größten Vermögensverwalter meistens auch den größten Einfluss auf die Branche der Vermögensverwalter haben.

Diese Seite teilen