Checkliste: Die wichtigsten Aufgaben im Überblick

Wer im Ruhestand finanziell abgesichert sein möchte, sollte spätestens mit 50 mit der Vorbereitung beginnen. Die wichtigsten Planungsaufgaben im Zusammenhang mit dem Ruhestand haben wir hier für Sie zusammengefasst. 

Diese Checkliste zeigt Ihnen, wann Sie welche Aufgabe angehen müssen. So vergessen Sie nichts Wesentliches und verpassen keine wichtigen Fristen.

Zwischen 50 und 55 Jahren

  • Erstellen Sie eine Übersicht über Ihr Vermögen und Ihre Verbindlichkeiten.
  • Erstellen Sie ein Budget und überprüfen Sie, ob Ihre voraussichtlichen Einnahmen im Ruhestand ausreichen, um die Ausgaben zu decken.
  • Falls sich eine Einkommenslücke ergibt: Ermitteln Sie, wie viel zusätzliches Kapital Sie benötigen, um diese Lücke zu schließen.
  • Finden Sie Wege, wie Sie dieses Kapital am besten ansparen.

Vier bis fünf Jahre vor dem Ruhestand

  • Legen Sie den Termin fest, an dem Sie in den Ruhestand gehen möchten.
  • Hinterfragen Sie Ihre Wohnsituation: Möchten Sie Ihr Haus behalten oder den Ruhestand lieber in einer kleineren Wohnung verbringen? Sehen Sie sich gegebenenfalls rechtzeitig nach einem geeigneten Objekt um.
  • Passen Sie die Anlageziele für Ihr Vermögen an. Ihre Anlagestrategie hängt davon ab, ob Sie Ihr Vermögen im Ruhestand kontrolliert verzehren oder es für Ihre Erben erhalten möchten.
  • Überlegen Sie, wie Sie Ihr Einkommen im Ruhestand sichern möchten: Lohnt sich zum Beispiel der Kauf einer Leibrentenversicherung, oder sollten Sie dieses Geld besser selbst anlegen?
  • Erarbeiten Sie einen detaillierten Finanzplan, der die Entwicklung der Ausgaben, der Einnahmen und des Vermögens bis zum Ruhestand und danach aufzeigt. In komplexen Fällen lohnt es sich, einen Ruhestandsexperten zu Rate zu ziehen.

Ein bis zwei Jahre vor dem Ruhestand

  • Schichten Sie Ihr Vermögen jetzt so um, dass Ihr Einkommen langfristig gesichert ist, und passen Sie Ihre Anlagestrategie entsprechend an. Alternativ beauftragen Sie einen Vermögensverwalter mit der Bewirtschaftung Ihres Vermögens.
  • Regeln Sie Ihren Nachlass: Sichern Sie Ihre Nächsten mit einem Testament oder mit einem Erbvertrag ab. Setzen Sie gegebenenfalls einen Testamentsvollstrecker ein.

Drei bis vier Monate vor dem Ruhestand

  • Melden Sie das Datum, an dem Sie in den Ruhestand gehen möchten, spätestens drei Monate vor dem letzten Arbeitstag der gesetzlichen Rentenversicherung. Nur dann erhalten Sie Ihre erste Rentenzahlung pünktlich.

Im Ruhestand

  • Sorgen Sie für eine permanente Überwachung Ihrer Finanzen. Kontrollieren Sie die Einhaltung Ihres Finanzplans, damit Ihnen später nicht plötzlich Geld fehlt.
  • Passen Sie Ihre Planung an, wenn sich Ihre Lebenssituation oder gesetzliche Rahmenbedingungen ändern.

Diese Seite teilen