Die Wahl des richtigen Indexes

Bevor ein Anleger ETF-Anbieter und ihre Produkte vergleicht, sollte er sich intensiv mit der Wahl des passenden Indexes befassen.

Ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Exchange-Traded Funds (ETFs) sind die historischen Renditen und Schwankungsrisiken des zugrunde liegenden Indexes. An einen Aktienmarktindex haben Anleger beispielsweise höhere Renditeerwartungen als an einen Anleihenindex. Aktienindizes bergen aber auch höhere Kursrisiken.

Auch innerhalb derselben Anlageklasse kann es große Renditeunterschiede geben aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der jeweiligen Indizes.

Auf Diversifikation achten

Ein wichtiges Kriterium ist die Diversifikation eines bestimmten Indexes. Wie viele Titel sind im Index enthalten, und wie sind sie gewichtet?

An manchen Indizes machen einzelne Titel einen sehr großen Anteil aus und haben damit auch einen großen Einfluss auf die Indexentwicklung. Bei Aktienindizes ist auch die Diversifikation hinsichtlich Währungen, Branchen und Ländern wichtig.

Die im Index enthaltenen Titel sollten zudem einfach handelbar sein und über eine hohe Liquidität verfügen. Das ermöglicht den ETFs, die notwendigen Titel kostengünstig zu kaufen und verkaufen.

Diese Seite teilen