Risikobewertung: wichtige Fragen zu Ihrem Depot

Als Anleger sollten Sie Ihre Geldanlagen regelmäßig überprüfen: Kennen Sie Ihre Risikofähigkeit und -bereitschaft, Ihre Depotstruktur und Gebühren? Sind Ihre Anlagen transparent und nachvollziehbar? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Risiken und zur Rendite bilden die Grundlage für Ihre erfolgreiche Geldanlage.

Risiken beleuchten

  • Kennen Sie das Gesamtrisiko Ihres Portfolios und entspricht es Ihrer Risikotoleranz?
  • Gehen Sie im Verhältnis zur möglichen Rendite zu hohe Risiken ein?
  • Entspricht die Anlagestrategie Ihrem Anlagehorizont und Ihrer Einkommens- und Vermögenssituation?
  • Ist Ihr Portfolio optimal diversifiziert?
  • Haben Sie Klumpenrisiken in Ihrem Portfolio?

Depotstruktur prüfen

  • Welches Rendite-/Risiko-Profil haben Ihre Anlagen im Vergleich zu anderen?
  • Ist der Anteil bankeigener und strukturierter Produkte übermäßig hoch?
  • Belasten teure und wirkungslose Kleinstpositionen Ihr Depot?

Gebühren kontrollieren

  • Kennen Sie die Gebühren für Transaktionen und die Depotführung?
  • Kennen Sie die Risiken und Gebühren der strukturierten Produkte in Ihrem Depot?
  • Sind die Verfallstermine von Anleihen optimal gestaffelt?

Transparenz einfordern

  • Wie aussagekräftig sind Ihre Depotauszüge?
  • Werden Sie regelmäßig über Netto-Renditen, Risiken und Gebühren informiert?
  • Wie kommen die Entscheidungen über Über- und Untergewichtungen sowie für Transaktionen zustande?
  • Wurden bei der Auswahl der Anlagen steuerliche Auswirkungen berücksichtigt?

Besprechen Sie diese Fragen mit den Anlageexperten des VZ. Durch eine unabhängige Einschätzung erfahren Sie, wie Sie Ihre Anlagen optimal auf Ihre persönlichen Ziele abstimmen, Risiken reduzieren und Renditechancen optimal nutzen.

Diese Seite teilen