Rückkehr der steigenden Preise

CityWire, 30.05.2017

In der Euro-Zone steigt die Inflation seit einem Jahr. Michael Ausfelder vom VZ VermögensZentrum gibt Tipps für Anleger, die in Anleihen investieren.

In den letzten Monaten ist die sogenannte Headline-Inflation in Deutschland besonders stark gestiegen, die auch die Preise für Energie und Lebensmittel einbezieht. Die Kerninflation hingegen ist 2017 nur leicht gestiegen. In der Euro-Zone läuft die Wirtschaft besser als gedacht, so dass die Kerninflation hier mittelfristig steigen könnte. Anleger könnten davon profitieren, denn es gibt Fonds, die in diesem Umfeld ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis bieten.

Auch in den USA könnte die Inflation weiter steigen. Trotz einer gut laufenden Wirtschaft und tiefen Arbeitslosenquote plant die Regierung massive Programme, wie Steuersenkungen für Unternehmen und Arbeitnehmer und milliardenschwere Investitionen in die Infrastruktur. Wird dies auch nur zum Teil umgesetzt, könnten vor allem die Löhne und die Rohstoffpreise weiter steigen.

Unser Vorgehen: Wir investieren eher zurückhaltend. In der Rentenaufstellung sind wir vorsichtig und unsere Duration liegt unterhalb der Benchmark.

Diese Seite teilen