Tipps zu Vermögen und Ruhestand

Diese Seite teilen

Newsletter vom 18. Juni 2021

Informieren Sie sich regelmäßig über interessante Themen rund um Ruhestand, Geldanlage, Immobilien, Finanz- und Nachlassplanung.

Sparen fürs Alter: Nutzen Sie das Potenzial von Aktien

Beim Sparen für den Ruhestand geht es nicht um Tempo. Die besten Ergebnisse erzielen Anleger, die die langfristigen Renditechancen an den Kapitalmärkten konsequent nutzen. Denn Aktienkurse bewegen sich trotz Krisen stetig aufwärts.

Viele Vorsorgesparer machen Fehler, weil sie mehr wollen als eine realistische Marktrendite. Sie gehen zu hohe Risiken ein, investieren in Produkte, die sie nicht verstehen und zahlen zu hohe Gebühren. Und häufig lassen sich vom Auf und Ab an den Börsen zu hektischen Umschichtungen verleiten – mit fatalen Folgen für die Rendite.

Dieser Stress ist unnötig. Wer für den Ruhestand vorsorgt, hat meist genügend Zeit – und sollte auch seinem Vermögen Zeit lassen, sich in Ruhe zu vermehren.

Denn je länger die Anlagedauer ist, desto unwahrscheinlicher sind Verluste. Wer Vermögen über einen Zeitraum von 15 Jahren investiert, macht wahrscheinlich keine Verluste. Im Gegenteil: Bei diesem Anlagehorizont ist die Wahrscheinlichkeit sogar sehr hoch, dass man eine Rendite von mehr als 4 Prozent erzielt (siehe Tabelle).

Anlagedauer senkt das Verlustrisiko

MSCI World in Euro, Januar 1970 bis Mai 2021; Wahrscheinlichkeiten je nach Anlagedauer; Vergangenheitsbezogene Angaben sind kein Indikator für die Zukunft.

Wahrscheinlichkeit 5 Jahre 10 Jahre 15 Jahre
> 0 % p.a. 76 % 86 % 100 %
> 4 % p.a. 57 % 80 % 86 %
> 7 % p.a. 47 % 58 % 55 %

Lesebeispiel: Bei einem Anlagezeitraum von 15 Jahren beträgt die
Wahrscheinlichkeit, eine positive Jahresrendite zu erzielen, 100 Prozent.

Quelle: VZ VermögensZentrum, Bloomberg

Wer Vermögen langfristig anlegt, braucht Geduld und einen guten Plan. Diese Punkte sind besonders wichtig:

Konsequentes Sparen wird belohnt

Leiten Sie Ihre Anlagestrategie sorgfältig her, damit sie zu Ihrer Risikofähigkeit und Risikobereitschaft passt. Und dann halten Sie daran fest! Das zahlt sich aus – in guten wie in schlechten Zeiten. Denn Aktien tendieren über die Jahre in Richtung ihrer langfristig erwarteten Rendite. Im Durchschnitt sind Renditen von 4 bis 7 Prozent pro Jahr am wahrscheinlichsten. Kurzfristige Schwankungen gleichen sich über die Jahre immer mehr aus.

Optimale Wertpapierwahl steigert Ertrag

Nutzen Sie transparente und günstige Anlagen wie ETFs und Indexfonds. Weil sie einen Index 1:1 abbilden, liegt ihre Rendite nahe an der Marktrendite. In Deutschland sind rund 1.650 ETFs erhältlich. Wenden Sie sich an einen Experten, wenn Sie Hilfe bei der Titelwahl benötigen.

Regelmäßige Depotkontrolle

Leiten Sie Ihr Risikoprofil neu her, wenn sich Ihre finanzielle Situation verändern sollte, mindestens aber alle zwei Jahre. Gerade nach einer Korrektur an den Börsen kann die Aufteilung im Wertpapierdepot durcheinandergeraten. Dann sollten Sie die Gewichtungen der Anlageklassen auf die ursprüngliche Anlagestrategie zurückführen.

Beim VZ finden Sie die passende Unterstützung

Kostenfreier Ruhestands-Check: Wissen Sie, wie viel Geld Sie im Ruhestand benötigen und wie viel Kapital Sie dafür aufbauen müssen? Der Ruhestands-Check zeigt Ihnen, wie groß Ihre Einkommenslücke sein wird und was Sie am besten tun sollten, um diese zu schließen. Ruhestands-Check machen

Altersvorsorge-App Vinz: Die App des VZ gibt Ihnen einen strukturierten Überblick über Ihre Altersvorsorge. Mit wenigen Klicks sehen Sie, wie gut Ihr Renten-Akku bereits gefüllt ist, wieviel Geld bis zur Wunschrente noch fehlt und mit welchen Sparformen Sie diese am besten schließen. Jetzt herunterladen

Beratung: Möchten Sie sich individuell beraten lassen? Vereinbaren Sie in ein kostenfreies Gespräch im VZ in Ihrer Nähe: Unverbindliches Gespräch vereinbaren

Weitere Informationen