Tipps zu Vermögen und Ruhestand

Diese Seite teilen

Newsletter vom 30. April 2020

Informieren Sie sich regelmäßig über interessante Themen rund um Ruhestand, Geldanlage, Immobilien, Finanz- und Nachlassplanung.

Wegen Corona: Frührentner dürfen 2020 viel mehr hinzuverdienen

Normalerweise dürfen Frührentner nicht mehr als 6.300 Euro pro Jahr hinzuverdienen, andernfalls wird die Rente gekürzt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Die Hinzuverdienstgrenze wurde deutlich ausgeweitet, und zwar auf 44.590 Euro. Das bietet Frührentnern die Chance, Ihre Einkünfte aufzubessern und zusätzlich Kapital anzusparen.

In der Coronavirus-Krise werden viele Spezialisten und Experten benötigt, die sich bereits im Ruhestand befinden. Um solchen Frührentnern die Wiederaufnahme der Arbeit schmackhaft zu machen, hat die Bundesregierung Ende März im Sozialschutz-Paket folgendes beschlossen: Statt 6.300 Euro dürfen Frührentner dieses Jahr 44.590 Euro verdienen, die nicht auf die Rente angerechnet werden. Dabei wird der Hinzuverdienstdeckel – das höchste Jahreseinkommen in den letzten 15 Jahren – nicht angewendet. Normalerweise wird der darüber liegende Hinzuverdienst zu 100 Prozent auf die Rente angerechnet. Das Sozialschutz-Paket gilt zunächst bis zum 31. Dezember 2020.

Zusätzliches Einkommen clever einsetzen

Die neuen Hinzuverdienstgrenzen eröffnen Frührentnern viele Möglichkeiten. So können sie beispielsweise:

  • Die Frührente finanzieren, also die Einkommenslücke für ein oder mehrere Jahre decken, ohne ihr angespartes Alterskapital anzutasten.
  • Das Renteneinkommen aufbessern; so bringen zum Beispiel 30.000 Euro Anlagekapital bei 3 Prozent Nettorendite 10 Jahre lang 290 Euro extra pro Monat.
  • Notwendige Investitionen tätigen, zum Beispiel Modernisierungen und altersgerechte Umbauten des Eigenheims oder größere Anschaffungen wie ein neues Auto.
  • Den Enkeln eine Freude bereiten und Startkapital für das Studium oder die erste eigene Wohnung aufbauen, zum Beispiel mithilfe eines ETF-Sparplans.

Außerdem: Frührentner dürfen bis zum Erreichen ihrer Regelaltersgrenze freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, um ihre Rente zu erhöhen. Das geht allerdings nur, wenn sie nicht rentenversicherungspflichtig beschäftigt sind.

Mehrere Zehntausend Euro extra sind möglich

Die Grafik zeigt, wie viel Extraeinkommen drin ist. Viele Frührentner haben einen kleinen Nebenjob, der ihre Rente aufbessert, diese aber nicht schmälert, da ihr Verdienst unterhalb der Hinzuverdienstgrenze von 6.300 Euro pro Jahr liegt. Dieses Jahr können sie siebenmal so viel hinzuverdienen und damit ihr Gesamteinkommen stark steigern (siehe Grafik, rechte Spalte). Übrigens: Nach der Regelaltersgrenze können Rentner immer unbegrenzt hinzuverdienen, ohne dass die Rente gekürzt wird.

Neue Hinzuverdienstgrenze schafft zusätzliches Alterskapital

Illustrativer Vergleich; Angaben in Euro pro Jahr, vor Steuern

  Reguläre Hinzuverdienstgrenze Erhöhte Hinzuverdienstgrenze in 2020
Jahresrente 18.000 Euro 18.000 Euro
Hinzuverdienst 44.590 Euro 44.590 Euro
Maximaler Hinzuverdienst ohne Rentenkürzung 6.300 Euro 44.590 Euro
Verdienst oberhalb der Hinzuverdienstgrenze 38.290 Euro 0 Euro
40 Prozent davon werden auf die Rente angerechnet - 15.316 Euro 0 Euro
Rente nach Abzug 2.684 Euro 18.000 Euro
Gesamteinkommen (Rente und Verdienst) vor Steuern1  47.274 Euro 62.590 Euro

1 Die Rente wird nur zum Teil besteuert (zum Beispiel bei Rentenbeginn 2019 sind 78 Prozent der Rente zu versteuern)

Quelle: VZ VermögensZentrum

Informationen für erwerbstätige Rentner

Wenn Sie als Rentner weiterarbeiten, sollten Sie Ihre Möglichkeiten kennen. Das Merkblatt "Erwerbstätig im Ruhestand" gibt Ihnen einen umfassenden Überblick. Merkblatt bestellen 

Planen Sie, in Frührente zu gehen? Dann informieren Sie sich im Merkblatt "So viel kostet der vorgezogene Ruhestand", wie viel Kapital Sie dafür benötigen.

Möchten Sie etwas besprechen? Unsere Berater sind für Sie da und kümmern sich gerne um Ihre Anliegen, am Telefon oder per Videoberatung. Das erste Gespräch ist kostenfrei.

Weitere Informationen