Tipps zu Vermögen und Ruhestand

Diese Seite teilen

Newsletter vom 23. August 2019

Informieren Sie sich regelmäßig über interessante Themen rund um Ruhestand, Geldanlage, Immobilien, Finanz- und Nachlassplanung.

Altersvorsorge für Selbstständige: Sofortmaßnahmen für mehr Rente

Viele Selbstständige schieben ihre Altersvorsorge auf die lange Bank. Damit steht Ihr Lebensstandard im Ruhestand auf dem Spiel. Eine passende Vorsorgestrategie kann dies verhindern. Unsere Experten zeigen Ihnen, welche Maßnahmen am besten geeignet sind.

Selbstständige, Freiberufler und Unternehmer wünschen sich, ihren Lebensstil im Rentenalter weiterzuführen. Der Altenbericht der Bundesregierung zeigt aber, dass das für viele gar nicht möglich sein wird. Demnach verfügt jeder zweite Selbstständige im Ruhestand über weniger als 1.000 Euro Nettoeinkommen.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! Als Selbstständiger haben Sie Ihre Alterssicherung selbst in der Hand. Auch wenn Altersrücklagen nicht immer einfach sind, denn schwankende Einkünfte sowie hoher Finanz- und Liquiditätsbedarf machen es Unternehmern schwer, regelmäßig Geld fürs Alter zurückzulegen. Werden Sie dennoch aktiv! Vertrauen Sie nicht darauf, im Alter vom Erlös Ihrer Firma leben zu können – das klappt oft nicht. Sparen Sie auch nicht mit falschen Instrumenten. So bringen beispielsweise teure und niedrig verzinste Sparverträge oder private Rentenversicherungen nur geringe Renditen und damit niedrige Renten.

Richtig vorsorgen: eine Sorge weniger

Läuft der Betrieb auf Hochtouren, verfügen Unternehmer in der Regel über genügend Einkommen, um sich effizient und umfassend fürs Alter abzusichern. Voraussetzung dafür sind passende und ertragreiche Strategien. Flexible Konzepte oder steuersparende Betriebsrentenmodelle überzeugen mit überdurchschnittlichen Ergebnissen.

Schlecht abgesichert: Selbstständige haben oft zu wenig Alterskapital

Anteile von Selbstständigen ohne gesetzliche Rentenversicherung; Vermögen je Haushalt

  Solo-Selbstständige Selbstständige mit Angestellten
Im Besitz einer...    
Kapitallebensversicherung 42% 45%
Privaten Rentenversicherung 27% 37%
Keines von beiden 46% 32%
     
Haushaltsvermögen    
Immobilie im Wert von über 100.000 Euro 53% 66%
Geld- und Anlagevermögen1 über 100.000 Euro 16% 19%
Immobilie, Geld- und Anlagevermögen, zusammen über 250.000 Euro 37% 46%

1 Spar- und Bausparguthaben, Wertpapiere (Aktien, Fonds, Rentenpapiere)

Quelle: DIW Berlin 2016

Mit diesen fünf Schritten verbessern Sie Ihre Vorsorge

Bei der Altersvorsorge müssen Selbstständige mehrere Säulen aufbauen und optimal verzahnen. Diese Maßnahmen verbessern Schritt für Schritt Ihre Vorsorge.

  1. Ziehen Sie Bilanz

Erstellen Sie eine Liste Ihrer Einkünfte und Ausgaben (jetzt und im Ruhestand) und ermitteln Sie auf diese Weise Ihre Rentenlücke.

  1. Prüfen Sie Ihre Vorsorgesituation

Machen Sie eine Bestandsaufnahme Ihrer Vorsorgemaßnahmen. Sind Lebens- und Rentenversicherungen, Rürup-Renten oder Vermögenswerte wie Eigenheim und Wertpapiere vorhanden? Sind die Investitionen sinnvoll und zielführend?

  1. Nutzen Sie die betriebliche Vorsorge

Mit einer Pensionszusage können Selbstständige unbegrenzt steuerbegünstigt Beiträge einzahlen. Damit erzielen sie bis zu 40 Prozent mehr Alterskapital als mit klassischen Versicherungslösungen. Die Höhe der Zahlungen ist variabel.

  1. Bauen Sie privat Vermögen auf

Private Ersparnisse bilden die Basis der Alterssicherung für Selbstständige. Besonders flexibel und ertragreich sind Wertpapiere. Bei finanziellen Engpässen im Unternehmen können Sie jederzeit Einzahlungen stoppen oder Geld entnehmen. Geringe Kosten und gute Renditechancen versprechen ETFs. Automatisieren Sie den Sparprozess mit Sparplänen.

  1. Handeln Sie jetzt

Kümmern Sie sich frühzeitig um Ihre Vorsorge. Beginnen Sie erst 10 Jahre vor Renteneintritt, müssen Sie monatlich fast dreimal so viel sparen, als wenn Sie 20 Jahre Zeit haben.

Neues Merkblatt: Vorsorge-Tipps für Unternehmer

Als Selbstständiger, Freiberufler oder Unternehmer sind Sie bei der Alterssicherung weitgehend auf sich allein gestellt. Dafür brauchen Sie passende und ertragreiche Strategien. Das Merkblatt zeigt, welche Vorsorgebausteine wichtig und sinnvoll sind. Bestellen Sie das kostenfreie Merkblatt unter "Weitere Informationen".

Weitere Informationen

Nutzen Sie die unverbindlichen Informationsangebote des VZ VermögensZentrums: