Tipps zu Vermögen und Ruhestand

Newsletter vom 3. November 2017

Informieren Sie sich regelmäßig über interessante Themen rund um Ruhestand, Geldanlage, Immobilien, Finanz- und Nachlassplanung.

Reicht Ihr Geld im Alter? Finden Sie es jetzt heraus

Freuen Sie sich auf Ihren Ruhestand? Dann sollten Sie sicher sein, dass Sie Ihren gewohnten Lebensstandard ohne Abstriche beibehalten können. Doch wie viel Geld brauche ich dafür? Die VZ-Experten zeigen, wie Sie das am einfachsten herausfinden.

Viele Berufstätige malen sich während ihrer Erwerbszeit aus, was sie im Ruhestand alles machen möchten: Mehr mit Familie und Freunden unternehmen, reisen, Sport treiben, den Garten verschönern und Hobbys nachgehen steht oft ganz oben auf der Wunschliste.

Viele Aktivitäten gehen ins Geld, und die gesetzliche Rente reicht eh schon kaum aus. Um alle Wünsche zu erfüllen, benötigt man zusätzliche Einkünfte. Wie viel, dass sollte man spätestens mit 50 abklären. Hilfestellung dazu geben unseren Experten. Sie beraten und ermitteln, wie viel Kapital notwendig ist, damit Sie Ihren Ruhestand nach Ihren Wünschen gestalten können.

Planen Sie Ihren Ruhestand in fünf einfachen Schritten

Bei der Planung Ihres Ruhestands können Sie sich an folgenden fünf Schritten orientieren (siehe Grafik):

Gut abgesichert in den Ruhestand: In fünf Schritten zum Ziel

Quelle: VZ VermögensZentrum

1. Wie viel Geld benötige ich pro Monat?

Schätzen Sie, wie viel Geld Sie im Ruhestand monatlich brauchen werden. Stellen Sie die Ausgaben den voraussichtlichen Einnahmen gegenüber, unter anderem anhand der jährlichen Renteninformation und der prognostizierten Betriebsrente. Nun sehen Sie die Einkommenslücke, die Sie im Rentenalter aus eigenem Vermögen schließen müssen.

2. Was ist mein Ziel: Das Geld erhalten oder verbrauchen?

Was soll mit Ihren Ersparnissen geschehen? Möchten Sie das Kapital erhalten und an Ihre Kinder oder andere Angehörige weitergeben? Oder möchten Sie es dafür einsetzen, um im Ruhestand besser zu leben?

3. Wie viel Kapital benötige ich?

Auf Basis Ihres Budgets und Ihrer finanziellen Ziele können Sie nun ermitteln, wie viel Vermögen Sie brauchen, um Ihre Einkommenslücke im Rentenalter zuverlässig zu schließen.

4. Wie viel Kapital habe ich bereits?

Stellen Sie die Vermögenswerte zusammen, die Sie bereits haben (zum Beispiel Wertpapiere oder eine Immobilie) oder die Sie sicher erwarten, wie Auszahlungen aus Versicherungen oder eine Abfindung. Ziehen Sie diese Summe vom benötigten Kapital ab. Den fehlenden Betrag müssen Sie ansparen.

5. Wann kann ich in den Ruhestand gehen?

Wie lange dauert der Kapitalaufbau? Das hängt vor allem davon ab, wie effizient Sie Ihr Sparziel erreichen. Daraus ergibt sich, wann Sie aufhören können zu arbeiten, und ob Sie sich einen vorzeitigen Erwerbsausstieg leisten können.

Unser Tipp: Gehen Sie diese fünf Schritte spätestens zehn Jahre vor Ihrem geplanten Erwerbsende an. Das gibt Ihnen Spielraum für den Kapitalaufbau.

Machen Sie den Ruhestands-Check: Unverbindlich und kostenfrei

Sie müssen diese Berechnungen nicht selbst durchführen. Nutzen Sie einfach den kostenfreien und unverbindlichen Ruhestands-Check des VZ VermögensZentrums. Unsere Experten ermitteln Ihre Einkommenslücke im Rentenalter und berechnen den Kapitalbedarf sowie die monatlichen Sparbeträge.

Dabei berücksichtigen sie Ihre persönlichen Rahmenbedingungen ebenso wie den Zinseszinseffekt. Sie erhalten eine schriftliche Auswertung, die Ihre Situation übersichtlich und verständlich aufzeigt und Lösungsvorschläge für die Umsetzung beinhaltet.

Einfach den Online-Fragenbogen ausfüllen: Zum VZ Ruhestands-Check

Weitere Informationen

Nutzen Sie die unverbindlichen Informationsangebote des VZ VermögensZentrums:

Diese Seite teilen