Geldanlagen

Der richtige Einstiegszeitpunkt am Aktienmarkt ist jetzt

Egal, ob die Kurse gerade hoch sind oder niedrig: Langzeitstudien belegen, dass es keinen Sinn ergibt, mit einem Einstieg am Aktienmarkt auf günstige Gelegenheiten zu warten. Die höchsten Renditen erzielen Anleger, wenn sie stetig investieren.

Michael Müller

Anlageexperte

Wer würde nicht gern stets zum Tiefpunkt am Aktienmarkt einsteigen? Doch Langzeitstudien zeigen überraschend: Wer in den vergangenen 40 Jahren monatlich immer einen festen Betrag vollständig investiert hätte, stünde heute besser da als jemand, der immer zum günstigsten Zeitpunkt gekauft hätte.

Wie sich das erklärt? Anleger, die ihr Geld jahrelang auf der Suche nach den günstigsten Einstiegskursen auf dem Konto liegen lassen, verpassen so viel an Kursgewinnen und Dividenden, dass sie diese entgangenen Erträge selbst dann nicht kompensieren können, wenn sie später zu einem extrem günstigen Kurs einsteigen.

Ein Beispiel von drei fiktiven Anlegerinnen, die in den breit gefassten US-Aktienindex S&P 500 investieren, belegt das eindrucksvoll (siehe Grafik): Alle drei haben 1981 die Börse entdeckt.

Steffi Stetig hat sofort damit begonnen, jeden Monat 200 Euro anzulegen. Daraus sind bis Ende 2021 881.000 Euro geworden.

Tanja Tief dagegen hat die 200 Euro so lange auf dem Sparkonto gehortet, bis sich optimale Gelegenheiten ergaben: Jeweils am schwarzen Montag 1987, im Kuwait-Krieg 1990, gegen Ende der Dotcom-Krise 2002, am Ende der Finanzkrise 2009 und nach dem Corona-Kurssturz Ende März 2020 hat sie das angesparte Geld zu extrem günstigen Kursen investiert. Ergebnis: 806.000 Euro.

Informieren Sie sich regelmäßig zu Ruhestand, Geldanlagen, Immobilien, Finanz- und Nachlassplanung.

Helga Hoch erging es deutlich schlechter: Sie handelte nach demselben Prinzip wie Tanja Tief, investierte aber immer kurz vor Ausbruch dieser Krisen und damit zu Höchstkursen. Ihr Endvermögen: rund 584.000 Euro.

Tipp: Machen Sie es wie Steffi Stetig: Zahlen Sie regelmäßig eine bestimmte Summe ein. Am besten geeignet ist hier ein ETF-Sparplan. Damit bauen Sie kostengünstig langfristig Vermögen auf. Seien Sie sich dabei im Klaren, dass an den Aktienmärkten auch Schwankungs- und Verlustrisiken bestehen.

Weitere Informationen

Wenden Sie sich an ein VZ VermögensZentrum in Ihrer Nähe und führen Sie ein kostenloses Erstgespräch mit einem Berater. Er zeigt Ihnen Wege zum Einstieg an den Aktienmärkten unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Ziele und individuellen Risikotragfähigkeit auf.