Unternehmensinformationen

Aus VZ VermögensZentrum und VZ Depotbank wird die VZ VermögensZentrum Bank

Dieser Artikel ist eine Zusammenfassung des VZ mit Ergänzungen.

Das VZ VermögensZentrum und die VZ Depotbank verschmelzen zur VZ VermögensZentrum Bank. Mit diesem Schritt werden Synergien gehoben und Prozesse zum Wohle der Kunden vereinfacht.

Das VZ VermögensZentrum entwickelt sich weiter. Die bislang juristisch eigenständigen Einheiten VZ VermögensZentrum GmbH und VZ Depotbank Deutschland AG schließen sich zusammen und werden zur VZ VermögensZentrum Bank AG.

"Wir heben Synergien und vereinfachen Prozesse zum Wohle unserer Kunden. Damit können wir trotz Regulierungsflut und Kostendruck für unsere Kunden weiterhin Negativzinsen vermeiden und unsere kostengünstigen Pauschalmodelle anbieten", sagt Tom Friess, Verantwortlicher für das Deutschlandgeschäft des VZ. "An unserer DNA ändert sich nichts: Es geht weiterhin darum, Kunden ohne Interessenskonflikte, unabhängig und mit hoher Expertise zu beraten", so Friess.

Wie bisher auch setzt das VZ keine eigenen Produkte ein und vertreibt keine Fremdprodukte gegen Provisionen oder Kickbacks. "Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir ausschließlich im Interesse unserer Kunden handeln", sagt Tom Friess. Mit der umfassenden Beratung zu den Themen Ruhestandsfinanzierung, Nachlassplanung, Altersvorsorge, Geldanlage und Immobilien schaffen die VZ-Experten für ihre Kunden einen echten Mehrwert und unterscheiden sich von Wettbewerbern.